Aus der Kategorie:

Wetter in Spanien

Das Wetter in Valladolid ist durch seine Höhenlage (665 Meter über dem Meer) geprägt. Es herrscht kontinentales Klima. Im Vergleich mit Städten in Küstennähe fallen die Sommer heisser und trockener und die Winnter deutlich kälter aus.

Das Wetter in Murcia ist durch die Lage in einer Halbwüste geprägt. Murcia gehört zu den heissesten und trockensten Gegenden Europas. Im Sommer wird es oft heisser als 40 Grad. Im Winter ist das Wetter in Murcia recht angenehm, wobei die Temperaturen gelegentlich auch unter den Gefrierpunkt fallen.

Das Wetter in Malaga wird durch seine Lage am westlichen Mittelmeer an der Costa del Sol geprägt. Das Klima ist mediterran. Die unmittelbare Nähe zu den Bergen sorgt dafür, dass temperierte Luftmassen zusammentreffen und sorgt für milde Winter.

Das Wetter in Madrid wird durch seine Höhenlage (667 Meter über dem Meer)  beeinflusst. Es herrscht kontinentales Klima, was dafür sorgt, dass die Sommer heisser und trockener und die Winter deutlich kälter als bei Städten an der Küste ausfallen.

Das Wetter in La Coruña ist durch seine Lage am Atlantik geprägt. In La Coruña herrscht ein entsprechend mildes Klima.

Cordoba ist eine der grössten touristischen Seenswürdigkeiten Spaniens. Wann ist das Wetter in Cordoba am besten für eine Reise zu dieser Stadt in Andalusien?

Das Wetter auf Mallorca ist geprägt durch das Mittelmeerklima, das neben Mallorca auch für die restlichen Balearen vorherrscht.

Das Wetter in Bilbao ist geprägt durch die Meeresströmungen, die für feuchte Luft und milde Teperaturen über das ganze Jahr sorgen.

Das Wetter in Almeria ist geprägt durch ein mediterranes, fast wüstenartiges Klima.

Das Wetter in Spanien wird beeinflusst durch die verschiedenen Klimazonen des Landes.